• August 2007
    Der traumhafte Radweg durchs Valsugana ist inzwischen Bestandteil mehrerer RadReiseBücher.
  • 2015, am Kap Sankt Vinzenz
    Der Algarveradweg, auch „Ecovia Litoral“, endet hier am Kap, an der Südwestspitze des europäischen Festlandes.
  • Juli 2009, Dolomitenradweg
    Die 2010 veröffentlichte Radroute von München nach Venedig wird seit 2015 als Fernradweg München-Venezia vermarktet, weiter ausgebaut und einheitlich beschildert.
  • Sept.2013, an wilder Westküste Schottland, nördlich von Ullapool
    Für eine Neuauflage des Schottland-Buches war ich erneut drei Wochen in Schottland, mit Mietauto und Familie. Zeit für Wanderungen und Abstecher.
  • März 2012, Canal Grande
    Venedig ist das Ziel von inzwischen 5 Radreisebüchern.
  • 2015, geplante Neuerscheinung Anfang 2017
    Der erstmals in einem Radführer beschriebene Radweg führt entlang der gesamten portugiesischen Algarveküste.

Cover-Ostdeutschland

Kurzbeschreibung

Quer durch Ostdeutschland - komplett auf Fernradwegen, mit GPS-Daten zum freien Download. Der neunte Band aus der Reihe PaRADise Guide beschreibt detailliert eine reizvolle Deutschlandquerung, die von der Sächsischen Schweiz bis zur Nordspitze der Insel Rügen führt und dabei ausschließlich auf Radwegen verläuft (18 Touren, 810 km). Der Autor verbindet hierbei nahtlos fünf bekannte Radfernwege miteinander: Elberadweg (215 km), Europaradweg R1 (131 km), Berlin-Kopenhagen (206 km), Hamburg-Rügen (100 km), Ostseeküsten-Radweg (128 km). Die attraktive Radroute durch den Osten Deutschlands führt somit auf komplett ausgeschilderten Radwegen, meist sogar auf völlig verkehrsfreien Wegen.

Das Buch enthält eine Vielzahl aktueller und nützlicher Informationen: exakte Höhenprofile, detaillierte Wegbeschreibungen, übersichtliche Kartenskizzen, Übernachtungs- und Versorgungsmöglichkeiten sowie Infos zu Sehenswürdigkeiten. Für eine exakte Orientierung sorgen GPS-Tracks, die auf der Autorenwebsite zum Download bereit stehen.

 

Tourenübersicht

Tourenübersicht

 

Einleitung (Auszug)

Dieses Buch möchte einladen, Deutschland per Rad (neu) zu entdecken.  Deutschland besitzt eine einmalige Infrastruktur an vielfach schon hervorragend ausgebauten und ausgeschilderten Radfernwegen, die das gesamte Land durchziehen. Der von der Bundesregierung verabschiedete Nationale Radverkehrsplan sorgt hierbei für die ideelle und finanzielle Umsetzung weiterer ambitionierter Projekte, wie dem Deutschlandnetz, kurz „D-Netz“. Unter Einbeziehung bereits vorhandener Radrouten sollen hierbei zwölf überregionale Routen mit einer Gesamtlänge von ca. 11.000 km entstehen. Die nummerierten D-Routen werden zukünftig reizvolle Deutschlandquerungen ermöglichen.

Der Autor hat genau diese Idee aufgegriffen, vorhandene Radfernwege miteinander zu verknüpfen, mit dem Ziel, eine eigene reizvolle Deutschlandquerung zu kreieren. Das Ostdeutschland GPS RadReiseBuch verbindet fünf attraktive Radfernwege zu einer einmaligen Deutschlandroute, die von der Sächsischen Schweiz bis zur Nordspitze der Insel Rügen reicht.Abgesehen von der kurzen Strecke zwischen Waren und Malchin (29,3 km, Tour 13) können Sie hierbei auf einer Gesamtstrecke von über 800 km durchgängig auf ausgeschilderten, oft sogar völlig verkehrsfreien Radwegen fahren: Elberadweg (214,8 km), Europa-Radweg R1 (131 km), Radfernweg Berlin-Kopenhagen(206,3 km), Radfernweg Hamburg-Rügen (100 km), Ostsee-Radweg (127,9 km).

Die Qualität sowie die Beschilderung  der benutzten Wege ist überwiegend ausgezeichnet. Der Elberadweg verläuft nahezu vollständig auf befestigten Radwegen. Der Zustand des R1 ist lediglich im ersten Abschnitt hinter Wittenberg etwas schlechter (Tour 5). Der Radfernweg Berlin-Kopenhagen hat seine Problemzonen mit unbefestigten Wegen kurz vor Wesenberg (Tour 11). Der Radfernweg Hamburg-Rügen ist ebenfalls ausgezeichnet ausgebaut, bis auf einigen holprigen Abschnitten vor Stralsund (Tour 14). Der Ostsee-Radweg dagegen verläuft oftmals auf unbefestigten, sehr schlecht zu befahrbaren Wegen (Tour 15-17). Daher hat der Autor auf Rügen an manchen Stellen eine besser befahrbare Alternativroute gewählt.

Insgesamt gesehen sind die problematischen Streckenabschnitte dieses Radreiseführers aber sehr gering. Vereinzelt wird im Text auf ein Ausweichen auf alternative Strecken hingewiesen. Für das Befahren der vorgestellten Touren können somit auch Räder mit schmaler Bereifung genutzt werden.

Das Streckennetz dieses Radreiseführers umfasst 18 Touren mit einer Gesamtsumme von 811 km. Nach einigen Ausführungen zur Reisevorbereitung  erfolgen im Reiseteil die einzelnen Tourenbeschreibungen. Kartenskizzen zu jeder Tour informieren über den genauen Streckenverlauf. Diese dienen der Übersicht und Orientierung, können aber nicht in vollem Maße detaillierte Straßenkarten ersetzen. Allerdings ist die Ausschilderung aller benutzten Radwege so gut, dass die Kartenskizzen im Buch eine völlig ausreichende Orientierung bieten. Der Erwerb zusätzlicher detaillierter Straßenkarten ist insbesondere dann notwendig, wenn Sie einige Abstecher und Varianten planen oder sich einige Zeit in einer Region aufhalten möchten.

In diesem Buch finden Sie eine sehr große Anzahl von Unterkünften, die sich entlang oder in unmittelbarer Nähe des Radweges befinden. In den Kartenskizzen wurden alle Zeltplätze entlang der Radroute mit der genauen Lage eingezeichnet. Bei Orten mit mehreren Pensionen/Hotels wurde eine Auswahl zentraler und zudem preiswerter Einrichtungen getroffen. Mit Hilfe vom Internet-Portal Google Maps wurden möglichst viele der aufgeführten Unterkünfte genau lokalisiert, um im Text eine entsprechende Lagebeschreibung geben zu können. Unterkünfte, die weitab des Radweges liegen, wurden erst gar nicht in das Unterkunftsverzeichnis dieses Buches aufgenommen.

Tagged Under